Nicht Rezension

Ähnliches FotoÄhnliches FotoÄhnliches Foto

Rezension der Hoffnung!

Rezension der Abrechnung!

Heute möchte ich einen Film besprechen den ich noch nicht gesehen habe!

„Bitte was will der?“ „Das ist WAHNSINN“ „Total verrückt dieser Typ“ „Das wird niemals klappen“

„Wir sehen uns in der Hölle U.J.M.“ „Wenn es Gott wirklich gibt, wie ist er Gott geworden?

…das sind nur einige der Fragen und Schreie die mir wegen meiner obigen Ankündigung warm und feuchtklebrig entgegen schwappen wie die Oberschenkel eines adipösen Menschen gegen die Theke von McDonalds!

Wonder Woman

Die harten Fakten:

Erscheinungsjahr: 2017

Dauer: 141 min

Regisseur: Patty Jenkins

Drehbuch: Allan Heinberg, Jason Fuchs, Zack Snyder

Schauspieler:

Gal Gadot (Wonder Woman)

Chris Pine (Steve Trevor)

Robin Wright (Antiope)

Connie Nielsen (Hippolyta)

Danny Huston (General Ludendorff)

David Thewlis (Sir Patrick Morgan)

Lucy Davis (Etta Candy)

Um was geht’s?

Bevor sie zu Wonder Woman wurde, war sie Diana, Prinzessin der Amazonen, dazu ausgebildet, eine unbesiegbare Kriegerin zu sein. Eines Tages wird ein abgestürzter amerikanischer Pilot (Pine) an den Strand des abgelegenen Inselparadieses, in dem Diana aufwuchs, gespült, und berichtet von einem massiven Konflikt, der in der Außenwelt tobt. Diana entscheidet sich dazu, ihr Zuhause zu verlassen, denn sie ist davon überzeugt, dass sie die Bedrohung aufhalten kann. An der Seite der Menschen kämpft sie in einem Krieg, um alle Kriege zu beenden, und entdeckt dabei ihre ganze Macht… und ihr wahres Schicksal.

…soweit… so normal… so unspektakulär…

aber dennoch habe ich die Hoffnung, dass DC aus ihren schweren Fehlern der jüngsten Vergangenheit lernt!

UND HIER BEGINNT DIE ABRECHNUNG

Bei Batman V Supermann: Dawn of Justice beispielsweise, der zwar mit der Ernsthaftigkeit der Dark Knight Trilogie daherkam, dessen Drehbuch aber jegliche Stringenz fehlte. DC-Spezialist David S. Goyer und Chris Terrio reihen mehr oder weniger gelungene Einzelszenen aneinander, die sich allerdings kaum einmal überzeugend zu einem größeren Zusammenhang fügen und schon gar keinen schlüssigen Handlungsbogen ergeben. Supermans Selbstzweifel und Batmans Wut etwa bleiben Behauptung, sie gewinnen nie erzählerisches Gewicht und besitzen so keinerlei emotionale Kraft. Auch die „Motivation“ des überdrehten Bonbonlutschers und Turnschuhträgers Lex Luthor besteht nur aus pseudo-philosophischen Sprechblasen – er ist nicht nur Welten entfernt von den Abgründen, die etwa Heath Ledgers Joker offenbarte, Eisenberg kann auch seinen Rollenvorgängern nicht das Wasser reichen. Und während man bei der Frage, was hier psychologisch glaubhaft ist und was nicht, im Einzelnen sicher noch streiten kann, bleiben gewisse Einschübe und Einzelheiten nahezu unverständlich. Manchmal holen die Schauspieler noch ein Minimum an Aussagekraft heraus, etwa wenn Clark Kent unvermittelt seinem toten Vater Jonathan (Kevin Costner) begegnet, doch viel zu oft laufen diese Augenblicke ins Leere und so erscheint insbesondere der Ernst des Ganzen zunehmend als aufgesetzt und wichtigtuerisch: Da wird auf Artus und Christus angespielt sowie von schweren Themen wie Selbstjustiz, Fremdenhass, Terrorgefahr und Erlösung geraunt, aber in diesem erzählerischen Einheitsbrei bleiben das nur Schlagworte.

Oder aber aus Suicide Squad

ABRECHNUNG TEIL II

Nachdem David Ayer die Pflicht der Figureneinführung mit Bravour erfüllt hat und ernsthaft hoffen lässt, schickt er das Suicide Squad völlig unverständlicherweise auf eine austauschbare CGI-Baller-Mission, die darin besteht, dass sich die Anti-Helden durch ein Bürohochhaus schießen und dann ein paar Straßenzüge weiter einen Endgegner besiegen. Was wie das erste Level eines 3D-Shooters wirkt, ist tatsächlich (fast) die gesamte Handlung des Films. Zudem bleibt zwischen den hektisch geschnittenen Shootouts kaum einmal Zeit für die Teaminteraktion – und selbst die speziellen Fähigkeiten der einzelnen Protagonisten kommen nur sehr selten zum Einsatz. Es ist zwar ganz amüsant zu sehen, wie sich Captain Boomerang wiederholt sein runtergefallenes, abgöttisch geliebtes rosafarbenes Einhorn zurück unter die Lederjacke steckt, aber davon abgesehen könnte man die Figur auch komplett streichen und es würde gar nicht weiter auffallen. Selbst die bewusst anachronistisch eingesetzten Popsongs und Harley Quinns trockene Oneliner können da irgendwann nicht mehr über die Monotonie der Action hinwegtäuschen.

Also Wonder Woman! Vollbring ein Wunder! Rette DC! Mach Schluss mit den endlosen hektisch geschnittenen Shootouts! Mit Charakteren mit der Tiefe eines Tim Bendzko Songs! Mit dem Superheldeneinheitsbrei! Mit Filmschnitten, die den Film noch rasanter und actionreicher machen wollen, aber mit dem „zerschneiden“ der Story nur für Aktionlangeweile sorgen!

Das ist ähnlich wie bei den guten alten Catchern der WWF aus meiner Kindheit… 2 Kolossen, die sich die Rübe einschlagen zuzuschauen, ist nur halb so interessant wenn nicht über ein halbes Jahr vorher eine tolle Story, bei der beispielsweise die Urne gestohlen, Freunde zu Feinden, die Freundin des anderen bestiegen oder in kurzer Abwesenheit des Ringrichters dem Kampf, mit einem Stacheldraht und Rasierklingen bewährten Klappstuhl, eine Ende gesetzt wurde!

Aber natürlich ist es mittlerweile leichter viel Action in einen Film zu packen als eine richtig gute Story. Dieses Problem haben sicher auch andere Filme (Transformers hüstl) aber das darf nicht der Anspruch von DC sein! IHR SEID KULT! Macht was draus!

Vielleicht schafft ihr das ja mit Wonder Woman…

Sonst wird wohl selbst der größte Fanboy, der bis jetzt eure letzten Filme mit aller Kraft und an den Haaren herbeigezogenen Argumenten verteidigte, in arge Erklärungsnot kommen.

Dann kommen wir auch schon zu meiner letzten Bitte an Wonder Woman: Schneide dir bitte auf keinen Fall deine wunderschöne linke Brust ab… auch wenn das so ein Amazonen Ding is… lass es!!! Danke, dein U.J.M.

P.S.: Was persönliches an Gal Gadot, falls du diesen Blog lesen solltest: Zimmer 1103! 1103! Gerne auch im WW Outfit!

 

Bilder: IGN Deutschland (Beitragsbild), dccomics.com (Bilder im Artikel)

Advertisements

18 Kommentare zu “Nicht Rezension

  1. Liebe Krötor Redaktion, irgendwann muss auch mal gut sein! WAS soll das?!? Scheinbar kann hier jeder schreiben, was er will. Kolumnen über Stuhlgang, CD Bewertungen von alternden Kommerzpunks, Filme die man noch nicht gesehen hat, Besuch von irgendwelchen Saufgelagen in Limburg, etc. Was kommt als nächstes? Ich hoffe auf Besserung, sonst schick ich den Trödeltrupp für Gemischtwarenblogs vorbei!!!

    Hank

    Gefällt mir

    • Lieber Hank, wir kennen und schätzen Dich als einen Freund, ja sogar Teil unseres Blogs, der gerne seine oftmals durchaus berechtigte Meinung kund gibt. Es ist jedoch so, dass dieser Blog sich entwickeln muss, bis er sein finales Stadium erreicht hat. Gerade in unserer heutigen schnelllebigen Zeit bedeutet Stillstand das Aus. Wir probieren, testen, tüfteln und denken. Und das alles natürlich um herauszufinden, was unseren Fans gefällt. Bitte versteh das und lass Dir dadurch nicht den Spaß an den Dingen im Blog verderben, die Du magst. Wir sind natürlich auch offen für Vorschläge Deinerseits, wie es weitergehen soll. Wir mögen und schätzen Dich und Deine Meinung, lieber Hank. Bis dahin! Dein Krötor

      Gefällt mir

  2. Also ich muss sagen, dass ich die Idee einer solchen „Nicht Rezension“ ganz amüsant fand und auch die Umsetzung durchaus für einige Schmunzler bei mir sorgte ;-)!
    Aber es gibt eine Frage, die mir jetzt natürlich auf der Seele brennt: Hast du den Film denn nun inzwischen gesehen? Wenn ja, wie gefällt er dir denn? Konnte Wonder Woman das DCEU für dich retten ;-)?

    Gefällt 1 Person

      • Liebe ainu89,

        vielen Dank für deine Zuschrift und für deine Frage. Ich versuche natürlich die hunderte von Kritiken, Fragen, Verbesserungsvorschläge und natürlich auch Lob zu meinen Beiträgen gerne selbst zu beantworten bzw. zu kommentieren. Also erst mal Sorry, dass die Antwort so lange auf sich warten ließ. Dies ist nicht mein Anspruch und auch nicht der Anspruch dieses Blogs! Ich gelobe Besserung! 😉
        Zunächst einmal freut es mich sehr, dass ich dich zum Schmunzeln bringen konnte. Das bedeutet mir sehr sehr sehr viel.

        Nun zu deiner Frage: Nein, ich habe WW noch nicht gesehen… Ich katalogisiere Filme in 3 Varianten: Die die man UNBEDINGT sehen MUSS… DIREKT… AM TAG DER PREMIERE!… dann die bei denen man sich denkt „jaaaaa schau ich mir an“ wenns auf SKY oder, für die weniger gut betuchten die nicht das Glück haben einen hochdotierten Vertrag bei einem Erfolgs-Blog zu haben mit dem Sie viel Kohle scheffeln, im Free TV läuft. Und dann natürlich die einen so gar nicht interessieren.

        Der missliche Umstand, dass die letzten Verfilmungen aus dem DCEU in meine Filmvorfreude so tiefe Kerben geschlagen haben wie es nicht mal Bizarro, Darkseid und Bane zusammen vermocht hätten und die Tatsache das ich bei so schönem Wetter lieber den Tag und Abend am Strand verbringe, zum Surfen oder langen Spaziergängen, hat dazu geführt das ich den Film bisher noch nicht gesehen habe… Ich werde mir ihn aber noch im Kino anschauen und dann ausführlich darüber berichten.

        Es wurden allerdings schon Stimmen an mich heran getragen, von den üblichen DC Fanboys, dass diese, aufgrund der Verfilmung von WW, schon wieder feucht im Höschen wurden… das soll aber nichts heißen da diese selbst große Glücksgefühle bekommen wenn in den Nachrichten anlässlich neuer Trump Verfehlungen aus Washington D.C. berichtet wird…

        Aber sei es drum! Wie ist eigentlich denn deine Meinung zum Film? Falls du Ihn schon gesehen hast. Und noch eine Frage: Wie hoch ist dein Level bei Karpador, falls du das Spiel zockst?

        Viele Grüße, hochachtungsvoll, dein U.J.M.

        Gefällt 2 Personen

      • Lieber U.J.M,

        verzeih bitte, dass auch meine Antwort auf sich warten ließ – dies war keine Absicht sondern ergab sich daraus, dass ich das letzte Wochenende auf einigen Feiern war und die Antwort auf deine ausführliche Nachricht doch etwas Zeit und Muse benötigte ;-)! Mach dir bitte auch keinen Kopf darüber, dass deine Antwort damals nicht gleich kam (wie du siehst sitzen wir bei diesem Problem im selben Boot 😉 )!

        Was WW betrifft so habe ich den Film schon gesehen (am Tag der Premiere) weil ich so große Hoffnungen in den Film gesetzt hatte, da die Figur eines meiner persönlichen Highlights bei BvS war. Hier findest du meine Meinung zu dem Film (soviel vorweg – das DCEU scheint tatsächlich schön langsam auf dem richtigen Weg zu sein 😉 ): https://mediaffinblog.wordpress.com/2017/06/15/wonder-woman-filmrezension/

        Leider muss ich gestehen, dass das Gaming einen meiner Schwachpunkte in der Medienlandschaft darstellt. Während ich als Kind noch gerne Street Fighter, Super Mario Kart, Sonic und Star Wars gespielt habe, war es in meiner Jugend nur mehr Chrono Trigger (hier habe ich dafür alle Endings durchgespielt wie eine Verrückte 😉 )! Allerdings konnte mich das Zocken nie recht fesseln. Merkwürdigerweise schaue ich viel lieber anderen Leuten beim Zocken zu…vielleicht weil sich hinter vielen Spielen sehr spannende Geschichten verbergen, die ich aber einfach durch eigenes Spielen nie entdecken könnte, da ich schlichtweg zu schlecht und ungeschickt bin ;-)!
        Von Karpador habe ich, wenn ich ehrlich bin auch noch nie gehört….worum geht es denn bei dem Spiel?

        Liebe Grüße,
        Ainu89

        PS: Das „hochachtungsvoll“ von deiner Seite aus ist zwar charmant aber unnötig 😉

        Gefällt mir

      • Vor UJM antwortete erstmal Farin:)

        Hallo Ainu89,
        wie immer hat die Redaktion mich am Sonntag vorgeschickt für die ganz schweren Fälle, oder wenn sonst niemand Bock hat.
        Mich hat der Film sehr überzeugt, insbesondere nach dem Tiefpunkt Suicide Squad. Ich will nicht zu viel schreiben, denn dafür wird UJM bezahlt. Aber ich denke man muss erstmal aus dem Stoff von Wonderwomen einiges rausholen, um den Film so hinzubekommen.
        Er bekommt von mir ein Kinoempfehlung in diesem Sommer der Fortsetzungen und fortgesetzten Enttäuschungen.Ich hoffe, dass die Qualität im DCU nun hält.
        Dein
        Farin Ferien

        Gefällt 1 Person

      • Lieber Farin Ferien (ist das eine Hommage an Farin Urlaub 😉 ?),

        achso, hatte mich schon gewundert, dass das Bild immer das selbe bleibt aber nachdem mit UJM unterschrieben war dachte ich natürlich, dass die Antwort von UJM war ;-).
        WW war für mich wirklich der lang ersehnte Hit des DCEU weil wenn der auch noch schlecht gewesen wäre hätte ich mir glaub ich wirklich überlegt ob ich mir Justice League überhaupt anschau….aber so ist die Vorfreude jetzt riesig und November kann gerne kommen ;-)! Der Film ist auch eine meiner großen Empfehlungen für den Juni (ein Ranking meiner Tops und Flops im Juni wird übrigens in den nächsten Tagen online gehen falls es dich interessieren sollt).

        Liebe Grüße,
        Mara

        PS.: Suicide Squad war wirklich der Tiefpunkt…hab mir vorgenommen im November alle Filme des DCEU zu rezensieren (bevor Justice League dann startet) und dort werde ich dann mal die Gelegenheit haben meinem Unmut Luft zu machen ;-)!

        Gefällt mir

      • Hallo Ainu89,
        irgendwie ist das schon eine Hommage an die Ärzte. Zuerst war da nur die Idee aus Krötor – Krötours zu machen, da ich oft unterwegs bin und was sinnvolles zum Blog beitragen wollte. Und da hatte ein passender Name gefehlt. Momentan ist Krötours regional beschränkt. Es kommen aber im Laufe der nächsten Monate ein paar weiter entfernte Ziele dazu. Als nächstes wohl Singapur, Heimat des Singapur Sling. Ich will ja dem Motto treu bleiben: Krötor macht blau.
        Ich freue mich bereits auf deine ganzheitliche Betrachtung des DC Filmuniversums und wage zu behaupten bereits jetzt den ersten und letzten Platz benennen zu können.
        Bis dahin habe ich schonmal deinen Blog abonniert und sende Grüße
        Farin Ferien – Thomas

        Gefällt 1 Person

      • Lieber Farin Ferien,

        wow, Singapur….auf die Beiträge bin aber schon sehr gespannt – Asien reizt mich sowieso irgendwie immer auch wenn ich mein Herz bereits an Japan verloren habe ;-)! War vor ein paar Jahren mal für 3 Wochen dort und wäre das nicht eine so teure Angelegenheit würd ich wahrscheinlich jedes Jahr mal hinfahren! So muss ich leider erst etwas Geld ansparen ;-)!
        Ja, bisher ist meine Reihenfolge der Filme des DCEU ziemlich eindeutig und durchschaubar aber wer weiß schon wo sich Justice League dann einreihen wird ;-)!?
        Liebe Grüße,
        Ainu

        Gefällt mir

      • Echt? Chrono Trigger?!?
        Ich liebe das Game! Es vereint zwei meiner absoluten Favorites: Rollenspiel und Zeitreisen!
        Diesem Spiel habe ich mich auch Tage, ach, was sag ich, Wochen und Monate hingegeben.

        Ich fand deine Film-Rezension wirklich gut und weiß nun, dank Deiner Antwort, dass wir neben Filmen auch die Leidenschaft teilen, anderen beim Spielen zuzuschauen.

        Karpador ist ein absolut sinnfreies Spiel, angesiedelt im Pokémon-Universum, bei dem man seinen Erfolg über die Höhe definiert, die dein Karpfen springen kann, und darüber, welche Musterung dieser Karpfen besitzt. Ich war der Meinung, dass dies was für junge Mädchen sei, wie Du, liebe ainu89…oder aber bist du ein 49 jähriger Bauarbeiter mit Oberlippenbart und extrem behaarten Oberarmen namens Günni? Im WWW weiß man das ja nie… 😉 Da Du das Spiel aber nicht kennst, ist es wohl doch ein Spiel für echte Männer, was mir meine zwei männlichen Kollegen, um die 40, weismachen wollen… und ich dachte echt, sie wären verweichlichte Tucken… wie voreilig verurteilend von mir. Jetzt fühle ich mich richtig schlecht…

        Auch hier muss ich mich wieder für die längere Antwortzeit entschuldigen. Mich hat die Redaktion auf Reisen geschickt. Wohin wird an dieser Stelle noch nicht verraten! Nur so viel: Hier auf den Straßen gehts zu wie in einem Swingerclub! Ich sollte mal was für unser Reise-Ressort schreiben. Eine Umfrage unter den Reisefreunden unseres Blogs hat gezeigt, dass Limburg und Gießen zwar prima sind für Fahrten, wenn man aus der Waschstraße kommt und möchte die letzten Reste des Putzwassers vom Auto entfernen, aber schon per Definition nicht für eine Reise und den Bericht darüber taugen. Jetzt mach ich also fast alles in diesem Blog alleine… Film und Reise-Ressort, die ein oder andere Kolumne, nebenbei schwierige Filmrätsel fast ganz alleine lösen, Kaffee kochen, Koks und Nutten für den Chefredakteur besorgen, und mir Ausreden für seine Frau einfallen lassen, wieso er wieder später kommt…. Na ja, mach’s ja gerne…

        Mit besten Grüßen

        Dein U.J.M.

        P.S.: Wie du siehst habe ich auf das Hochachtungsvoll verzichtet, muß aber sagen, dass Charme niemals unnötig ist! 🙂

        Gefällt mir

      • Lieber U.J.M,

        na bei solch einer Arbeitsbelastung ist die etwas verspätet Antwort natürlich selbstredend verziehen 😉!

        Was das Karpador betrifft muss es wohl echt ein Spiel für ganze Kerle sein denn ich (eine fast 28 jährige Studentin, die tatsächlich mit zweitem Vornamen Ainu heißt) hatte tatsächlich noch nie davon gehört 😉! Aber ein wenig kann ich dich vielleicht doch beruhigen…ich war noch nie ein großer Fan von Pokemon und habe auch noch nie Pokemon-Go gespielt!

        Ich finde es immer wieder schön wenn es auch noch andere Menschen gibt die gerne dabei zuschauen wie andere zocken….dann komm ich mir nicht ganz so merkwürdig vor😉!

        Auf deinen Reisebericht bin ich schon sehr gespannt….ich hab nämlich schon so einen Verdacht wo du gewesen sein könntest und bin gespannt ob ich richtig liege 😉!

        Liebe Grüße, Ainu

        PS: Ja, Chrono Trigger ist einfach super😉 – eine spannende Geschicht, gute Charaktere und massig Kampfsequenzen….was will man mehr😁

        Gefällt 1 Person

  3. Hallo Ainu89,

    wie immer hat die Redaktion mich am Sonntag vorgeschickt für die ganz schweren Fälle, oder wenn sonst niemand Bock hat.

    Mich hat der Film sehr überzeugt, insbesondere nach dem Tiefpunkt Suicide Squad. Ich will nicht zu viel schreiben, denn dafür wird UJM bezahlt. Aber ich denke man muss erstmal aus dem Stoff von Wonderwomen einiges rausholen, um den Film so hinzubekommen.

    Er bekommt von mir ein Kinoempfehlung in diesem Sommer der Fortsetzungen und fortgesetzten Enttäuschungen.Ich hoffe, dass die Qualität im DCU nun hält.

    Dein

    Farin Ferien

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Ma-Gos Filmrätsel: Runde 18 beim Filmlichter | Ma-Go Filmtipps

  5. Pingback: Die erste NICHT NICHT REZI!!!! | kroetor

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s