Seite 2 von 3

Mitteilungsbedürftig

20170720_113510

Hallo Leute,

es ist Urlaubszeit und somit auch Reisezeit. Menschen genießen die vermeidlich schönste Zeit des Jahres, indem sie ihre eigenen vier Wände verlassen und die große weite Welt bereisen. Ihr erwartet jetzt vielleicht eine Kolumne über Handtücher, die Liegen besetzen oder feier wütige Engländer, die arme kleine Inseln niederzelebrieren oder dergleichen. Aber keine Angst, im Wissen darum, dass jetzt jeder über derartige Dinge schreibt, kommt von mir etwas, was einem in der Reisezeit (und auch ansonsten) oft begegnet, einen sogar anschreit: Nummernschilder.

Nummernschilder gehören zum Auto dazu, soviel ist klar. Und da wir ja ein individuelles Völkchen sind, dürfen wir auch bei der alphanumerischen Gestaltung der kleinen Blechfreunde mitbestimmen. Da Unterteilung eine meiner Stärken ist, erlaube ich mir nun, die Bevölkerung in drei Gruppen von Nummernschild-Typen, zu unterteilen:

Der Ist-mir-egal-Typ

Dieser lustige Geselle hat Spaß am Leben, indem er lebt. Er hegt kein Bedürfnis, seine Wünsche, Ängste, Alter, Geburtsdatum oder seine Initialie in sein Nummernschild einfließen zu lassen. Warum auch? Man kann mit Menschen reden, sie kennen lernen und dann sogar verbal sein Alter und weitere zweckgebundene Informationen weitergeben. Das läuft echt so. Der Ist-mir-egal-Typ hat das begriffen und lässt keinerlei Informationen über das Nummernschild heraus. Außer natürlich dem Ort, an dem das Auto angemeldet ist. Der Rest ist lebenserfrischende Willkür

Der Das-ist-lustig-Typ

Dieser humoristische Autobesitzer erlaubt es sich, durch das Nummernschild, zu scherzen. Solche Späße, wie: TR-OY, BIT-CH, LM-AA und weitere, spiegeln seinen Humor wider. Auch der Das-ist-lustig-Typ hegt keinerlei Interesse daran, Informationen aus seinem Leben preis zugeben. Warum auch? Ihm ist durchaus bewusst, das persönliche Informationen angefragt werden. Man muss sie nicht (in diesem Falle durch das Nummernschild) jedermann aufdrängen. Der Das-ist-lustig-Typ drückt seinen Mitbürgern ein Lächeln ins Gesicht. Das ist schön

Der Social-Nummernschild-Typ

Dieser, immer öfter auftauchende Schlingel, drückt alles, aber auch alles, was möglich ist, über sein Nummernschild aus. Ein Beispiel: ich konnte am Nummernschild der neuen Kollegin erkennen, dass es ihr Auto war (Initiale) und, dass sie Samstag vor 2 Wochen Geburtstag hatte. Es ist mittlerweile Standard für diese Tierchen, dass man Vor- und Zunamen, Geburtsdatum, Telefonnummer, Blutgruppe, Kleidergröße und was auch immer im Nummernschild lesen kann. Liebe Leute, ich war auch einmal so, aber ich kann Euch sagen, wenn jemand das wissen will, dann fragt er. Ihr braucht Euch nicht über Euer Nummernschild auszudrücken. Mittlerweile kann man über Eure Nummernschilder fast soviel von Euch erfahren, wie bei Facebook. Wie geht es weiter? Ist es wie mit den Handies? Die Nummernschilder werden immer größer, mit Fotos versehen und Infos, Infos, Infos? Wird es bald Katzencontent auf Nummernschildern geben? Spam auf Nummernschildern? Können wir es so einrichten, dass verhasste Personen unser Nummernschild nicht lesen können? Oder können wir sogar Nummernschilder liken. Wäre doch auch cool. Ich lese auf dem Schild des Autos vor mir, dass der Besitzer Katzenliebhaber ist und sehe ein tolles Bild von seinem Mittagessen, dass herrlich angerichtet ist. Wer würde da nicht direkt den Like-Button drücken. Ebenso sollte man natürlich jegliches no-go Content auf Nummernschildern verbieten oder melden. Vielleicht wird das alles bald Zukunft und jemand (ich???) erfindet Carbook, Instavehicle, Snaptruck oder ähnliches. Wer weiß das schon? Ein weiterer Vorteil wäre, dass große Teile eines Bewerbungsgespräches sich im Vorfeld schon erledigen, wenn man auf den Parkplatz der Firma fährt. Natürlich werden Hater es sich nicht nehmen lassen, Autos zu beschädigen, die nicht ihren geistigen Vorstellungen entsprechen. Aber das ist ein anderes Thema und geht jetzt zu weit

Ich persönlich mag und verstehe alle drei Typen der Gattung Nummernschild. Letzterer würde ich jedoch abraten, auf dem Nummernschild zu posten, dass und wo sie gerade in Urlaub sind, da sonst jemand die Chance nutzen könnte, um das Gefährt zu klauen und auch noch in das Haus einzubrechen, vor dem die Karre steht.

Stay tuned…

Ma-Go Filmrätsel numero 5 von 10

dT1hSFIwY0Rvdkx6TmpMV3hwZG1VdVpHeGhiaTVqYVc1bGRHbGpMbVJsTDIxaGFXd3ZZMnhwWlc1MEwybHVkR1Z5Ym1Gc0wyRjBkR0ZqYUcxbGJuUXZaRzkzYm14dllXUXZkR0YwZERCZk1TMHRMWFJ0WVdreE5HTmxNelUyTkRNeU5XWXhabVV5Tz

Kinder, wie die Zeit vergeht…

jetzt haben wir schon die Hälfte des Quiz‘ durch und es ist ein spannendes Rennen der Teilnehmer. Manche sind sehr gut, manche richtig gut und alle cool, weil sie mitmachen.

Die heutige Frage stammt wieder von Schurzgeschichtenschreiber und lautet, wie folgt:

Im SciFiQuiz von Filmlichter vergangenen Monat gab es eine Frage, deren Lösungsfilm viel mit Drogen und Sand zu tun hat. Und es ist keine allzu kühne Behauptung, dass das tierischste Element daraus für den heute gesuchten Film wiederbelebt wurde. Nur, dass sie sich hier auf die Jagd nach der Art Fleisch begeben, das Bud Spencer gerne zusammen mit seinen Bohnen gegessen hat.

Also wie immer, viel Spaß beim Rätseln, stay tuned und, um das Sommerloch zu füllen, anbei noch ein Foto von Bernhard Hennen und mir:

20170527_201935.jpg

Kroetor auf Reisen

Heute möchten wir uns mit einem banalen, aber dennoch sehr wichtigen Thema der heuten Zeit beschäftigen – dem ausloggen aus sämtlichen Netzwerken.

Jeder kennt es, man kommt morgens ins Büro, setzt sich noch etwas verschlafen an den Schreibtisch und loggt sich, während der Kaffee läuft, als erstes in sämtlichen Netzwerken ein. Dabei verleitet die Bequemlichkeit und das immer wieder aufpoppende Fenster „Möchten Sie das Passwort speichern?“ schnell dazu, Login- Daten einfach zu speichern und sich die zukünftigen Log-ins somit zu erleichtern. Das ist auch gar kein Problem solange wir sicher gehen können, der einzige Nutzer des PCs, Handys oder anderen Geräts mit Internetzugang, zu sein.
Doch was, wenn wir, im Stress der letzten Stunden vor dem Urlaub, vergessen uns auszuloggen? Die Wahrscheinlichkeit, dass während der Abwesenheit, eine andere Person den Computer benutzt und ohne Absicht plötzlich im Facebook- Profil des Urlaubers landet, ist doch relativ hoch.

Und während man sich in den Urlaub verabschiedet und entspannt am Strand liegt, wird dieser kleine unbemerkte Fehler, fatale Folgen mit sich bringen. Der Tag wird kommen, an dem sich einer der Arbeitskollegen ganz ausversehen auf das eigene Profil verirrt.  Und egal wie selbstbeherrschend die Person ist, es wird ihr nicht gelingen, das Profil einfach schnell wieder zu schließen, ohne Spuren zu hinterlassen. Ein kurzer Post, ein schneller Like. Doch was, wenn dieser ach so freundliche Kollege sich plötzlich von einer anderen Seite zeigt und die Grenze überschreitet, in den Nachrichten stöbert oder sogar unwissend eine spaßige Mail an den Erzfeind verfasst? Eine kleine Unaufmerksamkeit kann so schnell große Kreise ziehen und die anfängliche Urlaubsentspannung endet in unschönen Gesprächen mit endlosen Rechtfertigungen.

Was ich euch damit sagen möchte, loggt euch zukünftig aus. Es kann nicht jeder so nette Kollegen haben wie ich, die nur einen kurzen Blogeintrag hinterlassen und anschließend den Logout-Button betätigen.

Es grüßen die Ghostwriter-Kollegen 🙂

Ma-Go Filmrätsel numero 4 von 10

Hallo Leute,

das heutige nette, kleine und knackige Rätsel stammt aus der Feder von Farin Ferien. Viel Spaß beim Raten:

Wenn es um Omas klein Häuschen geht, dann ist der Preis heiss und führt zu einem Wechsel der Oberbekleidung.

Stay tuned for more filmrätsel

dT1hSFIwY0Rvdkx6TmpMV3hwZG1VdVpHeGhiaTVqYVc1bGRHbGpMbVJsTDIxaGFXd3ZZMnhwWlc1MEwybHVkR1Z5Ym1Gc0wyRjBkR0ZqYUcxbGJuUXZaRzkzYm14dllXUXZkR0YwZERCZk1TMHRMWFJ0WVdreE5HTmxNelUyTkRNeU5XWXhabVV5Tz

Und hier einfach mal zwischendurch: Drei Viertel der Krötor Crew

IMG_0252
Seriös UND kompetent

Ma-Go Filmrätsel numero 3 von 10

 

dT1hSFIwY0Rvdkx6TmpMV3hwZG1VdVpHeGhiaTVqYVc1bGRHbGpMbVJsTDIxaGFXd3ZZMnhwWlc1MEwybHVkR1Z5Ym1Gc0wyRjBkR0ZqYUcxbGJuUXZaRzkzYm14dllXUXZkR0YwZERCZk1TMHRMWFJ0WVdreE5HTmxNelUyTkRNeU5XWXhabVV5Tz

Hallo Leute!!!

Und schon sind wir in Runde 3. Viel Spaß beim Lösen des folgenden Rätsels (diesmal wieder von Schurzgeschichtenschreiber):

Jede Idee ist schon einmal dagewesen. Diese auf jeden Fall. Vielleicht war die Zielgruppe beim gesuchten Film eine andere als beim inoffiziellen Remake dieses Jahr. Vielleicht haben die Macher auch gehofft, dass sich keiner mehr an unseren gesuchten Film erinnert. Ihr könnt ihnen jetzt das Gegenteil beweisen:

Im Gegensatz zur Kopie hat das Original eines der dunkelsten Komödien-Enden, das man sich vorstellen kann. Die wenigen, die die Geschichte überlebt haben, leiden entweder an einer psychischen oder an einer physischen Behinderung und der erwartete Geldsegen ist erheblich geschrumpft.

 

Stay tuned…

Ma-Go Filmrätsel Runde 2 von 10

Hallo Leute,

das heutige Rätsel stammt aus der Krötmunity und lautet folgendermaßen:

Um Gotteswillen!
Ist das ein Musical? Da dreht sich alles um den größten Hit von Robbie Williams, eine der Hauptfiguren klingt nach Beyoncés Ehemann und die Hauptrolle spielt sogar noch eine berühmte Sängerin – stumm! Denkst du nicht auch, dass das ironisch ist?

 

Viel Spaß beim Rätseln:)

dT1hSFIwY0Rvdkx6TmpMV3hwZG1VdVpHeGhiaTVqYVc1bGRHbGpMbVJsTDIxaGFXd3ZZMnhwWlc1MEwybHVkR1Z5Ym1Gc0wyRjBkR0ZqYUcxbGJuUXZaRzkzYm14dllXUXZkR0YwZERCZk1TMHRMWFJ0WVdreE5HTmxNelUyTkRNeU5XWXhabVV5Tz

Los geht´s!!!!

Und los geht es mit Rätsel Numero Uno. Präsentiert von Schurzgeschichtenschreiber

  • Aufstehen. Zähne putzen. Essen. Auf Arbeit Philipps Garten umgraben. Gesagt bekommen, dass man seine Zähne nach dem Essen putzt. Nach Hause kommen. RTL 2. Zähne putzen. Youporn. Schlafen.
  • Essen. Zähne putzen. Auf Arbeit Philipps Garten umgraben. Nach Hause kommen. Auf RTL 2 kommt eine Wiederholung. Zähne putzen. Youporn. Schlafen.
  • Essen. Zähne putzen. Auf Arbeit schon wieder Philipps Garten umgraben. Nach Hause kommen. Zeigen die denn jeden Tag die gleiche Scheiße? Zähne putzen. Youporn. Schlafen.
  • Essen. Zähne putzen. Das darf doch nicht wahr sein, dieser Philipp geht mir auf den Sack. Nach Hause kommen. Direkt Youporn. Schlafen.
  • Essen. Zähne putzen. Wer zahlt bitte dafür, dass man fünf Mal seinen Garten umgräbt? Saufen, saufen, saufen, saufen, saufen, fressen und schlafen.
  • Anruf vom Chef. Es sei Montag und ich noch nicht auf Arbeit. Montag?! Heute ist Samstag. Habe ich so viel gesoffen? Ich habe doch nicht einmal einen Kater. Zur Arbeit hetzen. PHIL, DU HAST DOCH EINEN SCHATTEN! BIST DU BESCHEURT ODER EINFACH NUR EIN ARSCHLOCH? Gekündigt werden. Saufen und Youporn.
  • Anruf vom Chef. Es sei Montag und ich noch nicht auf Arbeit.

 

Wer die Regeln schon vergessen hat, kann diese hier nachlesen: Da Rules

Viel Glück und viel Spaß und bis morgen

dT1hSFIwY0Rvdkx6TmpMV3hwZG1VdVpHeGhiaTVqYVc1bGRHbGpMbVJsTDIxaGFXd3ZZMnhwWlc1MEwybHVkR1Z5Ym1Gc0wyRjBkR0ZqYUcxbGJuUXZaRzkzYm14dllXUXZkR0YwZERCZk1TMHRMWFJ0WVdreE5HTmxNelUyTkRNeU5XWXhabVV5Tz

 

Morgen geht es los!!

dT1hSFIwY0Rvdkx6TmpMV3hwZG1VdVpHeGhiaTVqYVc1bGRHbGpMbVJsTDIxaGFXd3ZZMnhwWlc1MEwybHVkR1Z5Ym1Gc0wyRjBkR0ZqYUcxbGJuUXZaRzkzYm14dllXUXZkR0YwZERCZk1TMHRMWFJ0WVdreE5HTmxNelUyTkRNeU5XWXhabVV5Tz

Hallo Leute,

wie bereits mitgeteilt, haben Schurzgeschichtenschreiber und Krötor das Filmrätselquiz von Ma-Go gewonnen. Somit werden wir das nächste Filmrätsel veranstalten, worauf wir sehr stolz sind!! Veranstalter dieses Rätsels war Filmlichter, der knackige und phantasievolle Rätsel aufgegeben hat. Aber nicht knackig genug:)

Hier die harten Fakten, wie UJM schreiben würde:)

  • Beginn ist am 15.07. um 15 Uhr
  • Es gibt ab dann jeden Tag ein Rätsel, welches es zu lösen gilt (immer gg 15 Uhr)
  • Der Spass dauert 10 Tage lang. Danach geben wir Euch nochmal die Gelegenheit, etwaige Fehler zu beheben. Ende des Quiz ist daher der 25.07.. Die Auswertung und Gewinner Bekanntgabe gibt es aber erst am 27.07.
  • Eure Antworten schreibt Ihr bitte in die Kommentare. Diese sind ab morgen so eingestellt, dass ich sie freigeben muss und sie sonst keiner sieht. Ich werde sie aber erst am 27.07. freigeben. Somit einfach die Antwort in die Kommentare schreiben und alles ist gut
  • Thema ist folgendes: Comedy 1990 – 1999. Alles was mit Spass zu tun hat. Filme können national oder international sein, egal. Haut rein:)
  • Die Filmtitel sollten möglichst korrekt wiedergegeben werden. Hier werde ich etwas Spiel einbauen, aber sonst streng sein:)
  • Wenn Ihr schon einen Kommentar eingegeben habt, dürft ihr diesen auch berichtigen, wenn Euch was besseres einfällt. Sogar mehrfach:) Der aktuellste Kommentar zählt dann
  • Ansonsten wünschen wir viel Glück. Möge der beste gewinnen und SOMIT das nächste Filmrätsel veranstalten. So läuft die heiße Scheiße. Ma-Go hat den Spaß erfunden und der Sieger darf immer das nächste Rätsel auf seiner Seite veranstalten. Quasi ein Wanderpokal. An dieser Stelle nochmal danke an Schurzgeschichtenschreiber, mit dem wir das Rätsel gemeinsam veranstalten, dass es auf dieser Seite stattfinden darf. 5 Fragen kommen von ihm und 5 vom Krötor Team

Zum Abschluss möchte ich einige Freunde dieses Blogs, zum mitmachen, auffordern:

Herrn Moser

Die phantastische Mia

Sunny

ainu89

Svea – auch wenn es vielleicht nicht ganz Dein Thema ist:)

Ma-Go

Filmlichter

Impressions of life

Nina P

Heike Voss

Mögen die Spiele beginnen!!!!!!!!

P.S.: Das Logo für das Filmrätsel stammt von: Gromparius

dT1hSFIwY0Rvdkx6TmpMV3hwZG1VdVpHeGhiaTVqYVc1bGRHbGpMbVJsTDIxaGFXd3ZZMnhwWlc1MEwybHVkR1Z5Ym1Gc0wyRjBkR0ZqYUcxbGJuUXZaRzkzYm14dllXUXZkR0YwZERCZk1TMHRMWFJ0WVdreE5HTmxNelUyTkRNeU5XWXhabVV5Tz

Die erste NICHT NICHT REZI!!!!

20170701_141300

Planet der Gilfs, Milfs, Ilfs und der einen großen , furchterregenden, schwarzen Frau

oder

wieso wir uns nicht zu Wondern brauchen, dass wir den 1ten Weltkrieg verloren haben

oder einfach:

 Wonder Woman

Die harten Fakten:

Erscheinungsjahr: 2017

Dauer: 141 min

Regisseurin: Patty Jenkins

Drehbuch: Allan Heinberg, Jason Fuchs, Zack Snyder

Schauspieler:

Gal Gadot (Wonder Woman)

Chris Pine (Steve Trevor)

Robin Wright (Antiope)

Connie Nielsen (Hippolyta)

Danny Huston (General Ludendorff)

David Thewlis (Sir Patrick Morgan)

Lucy Davis (Etta Candy)

Um was geht’s?

Bevor sie zu Wonder Woman wurde, war sie Diana, Prinzessin der Amazonen, dazu ausgebildet, eine unbesiegbare Kriegerin zu sein. Eines Tages wird ein abgestürzter amerikanischer Pilot (Pine) an den Strand des abgelegenen Inselparadieses, auf dem Diana aufwuchs, gespült, und berichtet von einem massiven Konflikt, der in der Außenwelt tobt. Diana entscheidet sich dazu, ihr Zuhause zu verlassen, denn sie ist davon überzeugt, dass sie die Bedrohung aufhalten kann. An der Seite der Menschen kämpft sie in einem Krieg, um alle Kriege zu beenden, und entdeckt dabei ihre ganze Macht… und ihr wahres Schicksal.

…soweit… so normal… so unspektakulär… so kopiert von der „nicht Rezension“.

Sind meine Hoffnungen wahr geworden? Scheiße Ja! Um einen alten Liedtext zu zitieren: Wonder gibt es immer wieder!

Ist er ein Meilenstein der Comicverfilmungen: Scheiße Nein!

Aber diesen habe ich auch ehrlich gesagt nicht erwartet. Endlich ist es DC mal wieder gelungen, eine Geschichte zu erzählen, bei der alle Sequenzen auch Sinn ergeben!…und nicht beliebige  Actionschnipsel, die wie willkürlich – wie Kaffespritzer, die ein Parkinsonkranker mit seiner Tasse in der Hand, auf sich und seiner Umwelt hinterlässt – wirken.

Charaktere die ausreichend bis gut ausgestaltet sind. Charaktermäßig, Hintergrundstorytechnisch hätte ich gerne über Dr. Morau und die 3 Nebendarsteller der „Heldengruppe“ noch ein wenig mehr gewusst; Obwohl diese Charaktere natürlich für weitere Filme wohl keine Rolle mehr spielen – #rogue one- und deswegen finde ich dies nicht allzu schlimm. Robin Wright ist als „die Stärkste im Frauenknast“ exzellent besetzt. Sie spielt mit der gleichen Anmut und der unterschwellig ausgestrahlten Bedrohung wie in House of Cards.

Es ist auch endlich einmal gelungen die richtige Prise Humor, die ein solcher Film verdient und haben sollte, einzustreuen. Nicht Slapstick – bis auf die eine Szene „die Gasmaske nutzt nichts“  Benny Hill Komplettausrater – sondern schöne intelligente Anspielungen und mit der Rolle der Etta Candy perfekt garniert. Und nicht zu vergessen ist das Lächeln, dass der Schauspieler Ewen Bremner auf mein Antlitz gezaubert hat, als ich an Spud aus Trainspotting denken musste… die Rolle hat er übrigens in Wonder Woman beibehalten! Aber wer weiß, evtl. heißt Charlie ja Murphy mit Nachnamen und ist ein direkter Vorfahre  von Daniel „Spud“ Murphy. 🙂

Die Story ist einfach aber solide, die „überraschende“ Wendung zu erwarten. Ne halbnackte Frau in nen Schützengraben zu hunderten Soldaten zu schicken die schon lange kein weibliches Wesen mit 2 Beinen mehr hatten, mutig, und die Platzierung eben jener Frau, mit Schwert, Schild und Lasso auf den Schlachtfeldern des ersten Weltkriegs, gewöhnungsbedürftig. Da bleibt noch Luft nach oben…

Die Musikabmischung (immer wieder die Wonder Woman Theme eingewebt – wie auch schon in anderen DC Filmen) und der Abspann, der stark an James Bond erinnert hat, hielt ich für sehr gelungen.

Für einen unfreiwilligen Lacher und Kopfschütteln sorgte bei mir Ares. Als Gegner war er zweifellos ebenbürtig und verschlagen, von David Thewlis auch richtig gut verkörpert, aber leider war er nicht nur mit Macht sondern, sogar in der Rückblende zum Götterkampf am Anbeginn der Zeit, mit einem stattlichen Fotzenhobel, Verzeihung, Oberlippenbart gesegnet war. ECHT JETZT?!?!

Dieser Film hat mir 2 Erkenntnisse gebracht:

1te Erkenntnis: DC kann es! Und behält nun hoffentlich diese Art Filme zu drehen bei!

2te Erkenntnis: Meinen nächsten Urlaub mach ich auf Themyscira… und auf Hippolyta, Diana, Antiope, Venelia, Orana und wie se alle heißen… nur Artemis spar ich mir…

Viele Grüße an die Leserschaft und alle Amazonen da draußen, die weiblichen und die wenigen männlichen die ich kenne! Schaut euch den Film an!

Cheerio Euer U.J.M. – Der dieses Jahr 2 mal Amazon Prime Day hatte –

P.S.: Von mir persönlich nochmals meinen aufrichtigen Dank an Ma-Go für das goldene Lesezeichen! Mir bedeutet es sehr viel, dass meine Arbeit, auch außerhalb von Krötor, geschätzt wird.

P.P.S.: Entschuldigt meine Ausdrucksweise am Anfang der Rezension… normalerweise sage ich nicht soooo oft Scheiße… Aber ich schaue gerade „F is for Familie“, die 2te Staffel. Und nun ja, die is, Scheiße Geil! 🙂

Bilder: IGN Deutschland (Beitragsbild), SL privat (Bild im Artikel)

Hier nochmal die NICHT Rezension zum Nachlesen

 

 

 

 

 

 

 

 

Krötor liest

Yeah

Hallo Leute,

ich darf voller Stolz verkünden, dass ich auf der diesjährigen FaRK aus meinen Kurzgeschichten vortragen werde.

Mal wieder ein Schritt weiter zum Autor:) Es würde mich natürlich sehr freuen, wenn die Krötmunity sich diesen Termin fett im Kalender einträgt. Alle Infos findet ihr auf dem obigen Bild.

An dieser Stelle auch noch mal ein herzliches Dankeschön an das Team vom Drachenwinkel – ohne Euch wäre das nicht möglich gewesen!

Stay tuned